Carlos  I  Isabel

 

 

 

Mercedes has a very strong personality. She is the single parent of four children and has been working her whole life. She studies economics at the university in León, supported by a scholarship from the USA. In addition to her studies she works as a vendor at a roadside stall.

Director’s commentary:
During the casting, Mercedes performed entirely from her chair and immediately bowled me over. Later I asked her to properly tweak one of the Carlos-candidates' ears. It was terrible. Her casting partner was grinning the whole time and Mercedes became unconfident. I took her aside and asked if I was supposed to believe her; the boy was not in school, had lied to her and was even able to grin about it. She asked me, if she was really supposed to show the appropriate severity and I said yes. Then she took her belt and approached the boy who instantly turned pale. When we had parties, Mercedes always brought her children. She was the only one interested in the exchange rate we used for payment. It was not always easy to coordinate the shooting schedule with her very full life. I still don’t understand, how Mercedes manages to do so many things simultaneously.

 

CARLOS' MOTHER / MUTTER

Mercedes Antonia Corea Gutiérrez

Mercedes ist eine sehr starke Persönlichkeit. Sie ist allein erziehende Mutter von vier Kindern und arbeitet schon ihr ganzes Leben lang. Mit einem Beca, einem Stipendium aus den USA, studiert sie an der Universität in León Wirtschaft. Neben der Uni verkauft sie Kleinigkeiten an einem mobilen Stand am Straßenrand.

Regiekommentar:
Im Casting spielte Mercedes komplett auf einem Stuhl sitzend und warf mich sofort um. Später bat ich sie, einem der Carlos- Kandidaten gehörig die Ohren lang zu ziehen. Es war furchtbar. Ihr Castingpartner grinste laufend, alle lachten, Mercedes wurde unsicher. Ich nahm sie beiseite und fragte, ob ich ihr das jetzt glauben soll. Der Junge wäre nicht in der Schule gewesen, er lüge sie an und grinse auch noch dabei. Ob es sie überhaupt interessiere, wo er war, mit wem und warum. Sie fragte mich, ob sie wirklich entsprechende Härte zeigen solle. Ich bejahte, sie nahm ihren Gürtel und ging auf den Jungen zu, der sofort blass wurde. Zu unseren Festen brachte Mercedes stets ihre Kinder mit. Sie war die einzige, die es interessierte, zu welchem Wechselkurs wir die Gagen berechneten. Es war nicht immer einfach, den Drehplan auf ihr sehr volles Leben abzustimmen. Ich verstehe bis heute nicht, wie Mercedes alles unter einen Hut bekommt.

item3